Header-Collage: 2 im …

Wir greifen nach den Sternen – 2 im All

Bei «2 im All» treffen sich die Biologin Prof. Elisabeth Knust, Direktorin am MPI-CBG, und der Rektor der TU Dresden, Prof. Hans Müller-Steinhagen, in der Sternwarte Radebeul. An diesem außerirdisch guten Abend wird es um große, universelle Fragen sowie ganz Irdisches gehen. Bei einem Mini-Science-Slam im Planetarium erzählen beide Gäste unter der Sternenkuppel von ihrer Arbeit. Dann geht es raus ans Lagerfeuer unter den echten Sternenhimmel, da wird dann gesungen und vom Leben geplaudert.

Zwei Wissenschaftler im Stresstest. Eine Chance, die Menschen hinter der Forschung kennenzulernen. Und ein unterhaltsamer, witziger und erkenntnisreicher Abend.

Elisabeth Knust promovierte 1979 an der Universität Düsseldorf. Nach Stationen wie Köln, Colorado und Düsseldorf kam sie 2007 als Direktorin des Max-Planck-Instituts für molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG) nach Dresden. Elisabeth Knust wurde mit dem Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis ausgezeichnet, von 2009 bis 2013 war sie Vizepräsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Hans Müller-Steinhagen ist seit 2010 Rektor der Technischen Universität Dresden. Nach Studium und Promotion im Maschinenbau arbeitete er über viele Jahre in verschiedenen wissenschaftlichen Positionen in Kanada, Neuseeland und England. Er war zehn Jahre Institutsdirektor im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. 2014 wurde er von DIE ZEIT und dem CHE zum „Hochschulmanager des Jahres“ gekürt.

7. September 2016, 20 Uhr
2IMAll
Sternwarte Radebeul
(Auf den Ebenbergen 10a)

Eine Veranstaltung von:

Das Format

“2 im …” ist ein neues Format der Wissenschaftskommunikation, das natürlich für Wissenschaft begeistern will, aber vor allem die Menschen hinter der Forschung vorstellt – mit ihren Geschichten, ihren Visionen, und dem, was sie antreibt und fasziniert.

Wissenschaftler haben meist interessante Biographien und interessante Hobbies, es lohnt sich durchaus, sie privat kennenzulernen.

Auf einer gemeinsamen Reise erkunden zwei Menschen unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen interessante Orte in Dresden.

Die beiden Gäste erzählen unterwegs von ihrer Arbeit, ihrem Leben, musizieren zusammen, meistern Spiele und Rätsel und beantworten bei Bier und Wein die Fragen des Publikums. So wird „2 im ...“ jedes Mal ein unterhaltsamer, witziger und erkenntnisreicher Abend.

Die Premiere fand als „2 im Turm“ im Februar 2014 im Ernemann-Turm der Technischen Sammlungen statt. Dabei lernten sich Suzanne Eaton, Gruppenleiterin am MPI-CBG, und Gianaurelio Cuniberti (Materialwissenschaften und Nanotechnologie an der TU Dresden) kennen.

Danach hieß es im Juni 2014 „Leinen los!“ – Tony Hyman, Direktor am MPI-CBG, und Holger Brandes, Rektor der Evangelischen Hochschule Dresden, kaperten bei „2 im Boot“ den Elbedampfer Dresden.

Die dritte Ausgabe war „2 im Hotel“ mit Wieland Huttner (MPI-CBG) und Brigitte Voit (Leibniz-Institut für Polymerforschung) und fand im April 2015 im Maritim Hotel und Internationalen Congress Center Dresden statt.

Im September 2016 griffen wir nach den Sternen: Bei “2 im All” konnte man Elisabeth Knust (Direktorin MPI-CBG) und Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden, kennenlernen.